Werbebanner

Mittwoch, 16. August 2017

Samstag ist wieder ABBA-Night in München.

München. Wenn der Brunnenhof zur größten Tanzfläche Münchens wird, ist ABBA-Night in der Residenz. Samstag 19. August 2017 ist es wieder so weit, dass die wohl beste ABBA-Coverband die Bühne betritt und einen Abend lang für beste Stimmung im historischer Umgebung sorgt.

Noch gibt es die begehrten Tickets im Vorverkauf, aber die letzten Jahren haben gezeigt, dass die Brunnenhof-Auftritte im Rahmen der Abba-Night immer für ein volles Haus sorgen und die Veranstaltung fast immer ausverkauft ist.



ABBA schrieb von den siebziger bis hinein in die achtziger Jahre Musikgeschichte. Die Band aus Schweden erfand einen Sound, der bis heute einzigartig ist und unerreicht blieb. Unzählige Welthits wie“Waterloo“, „Knowing Me, Know You“, „SOS“, „Dancing Queen“, „Mamma Mia“ oder „Thank You For The Musik“ werden auch viele Jahre päter auch heute noch in den Radios gespielt. ABBA zeichneten für eingängige Melodien und tanzbare Popmusik verantwortlich Die 4 Schweden verkauften alleine in Deutschland bis heute mehr als 12 Millionen Alben und sind damit eine der erfolgreichsten Bands des es in der Pop-Geschichte gab und gibt.



Obwohl die Gruppe 1982 sich trennte und danach niemals wieder zu viert auftrat, soll es Gerüchten zur Folge 2018 nach dem unglaublich erfolgreichen ABBA-Musical „Mamma Mia“ und dem gleichnamigen Kinostreifen mit Pierce Brosmann und Myrell Streep eine temporäre Reunion geben für ein neuartiges Format in Form eines Videokonzerts, das es in der Form noch nie gab. Die Ankündigung der Plattenfirma im Herbst 2016 ließ direkt die Internetserver in vielen Bereichen zusammenbrechen.

Zwar werden am Samstag, 19.08.2017 ab 20 Uhr, nicht die 4 Schweden auf der Bühne stehen, sondern mit Waterloo nur eine Coverband, aber deren stimmliche und musikalische Qualitäten stehen den Originalen kaum etwas nach und machen den Brunnenhof in der Residenz München zu einem großen Sommernachtsparty. Wenn es den früheren Hausherrn, den König von Bayern, noch gäbe, selbst der würde sich wohl dieses Highlight nicht entgehen lassen.

Infos und Tickets unter - www.kulturgipfel.de